Mark



Personalien und Diagnosen

Personalien

Sichtbarer Name: Mark
Land: Deutschland
Bundesland/Kanton:
Geburtsjahr: 1956
Alter: 61
Beruf:
Hobbys:
Meine Homepage:

Daten bei Erstdiagnose

Datum: 12.09.2014
Alter bei Diagnose: 58
PSA: 7.79
Biopsiert? Nein
TUR-P? Ja
Gleason Score: 3 + 3 = 6
TNM-Diagnose:
Bemerkung:

Maximal gemessenes Prostatavolumen

Datum: 29.09.2011
PSA: 6.75
Volumen in ml oder cm³: 40

Postoperative pathologische Daten

Datum:
Gleason Score:
pTNM-Befund:
Schnittränder:
p-L-V-P-G-Befunde:
Siehe Bericht vom:

Prostatakrebs - Behandlungen

** PSA-Wert zu Beginn der Behandlung
von bis PSA** Art Klinik Ort
12.09.14 7.79 TUR-P
06.11.14 0.33 Active Surveillance



Medikamente

NEM = Nahrungsergänzungsmittel
von bis Medikament + NEM Menge / Zeiteinheit
Menge pro T/W/M/J etc.


PSA-Verlauf    ng/ml    logarithmisch

PSA-Verlauf    ng/ml    linear

PSA-Verdoppelungszeiten in Jahren

Verdoppelungszeit ist zur Vorperiode gestiegen.
Verdoppelungszeit ist zur Vorperiode gesunken.
* Berechnet auf 1, 2, 4 und 8 Perioden rückwärts.

Grenzwert = 3 Jahre


Berechnung der Verdoppelungszeit in Tagen

Verdoppelungszeit in Jahren:
Verdoppelungszeit in Tagen:
Datum PSA 1* 2* 4* 8*
01.03.98 1.80
27.07.00 2.30 6.81
18.10.00 2.50 1.89 5.56
15.02.02 2.70 11.97 6.73
10.11.03 2.70 27.59 9.74
22.02.06 3.80 4.64 8.16 7.70
29.11.06 4.80 2.28 3.68 6.50
06.06.07 3.90 -- 34.28 10.00
30.01.08 3.20 -- -- 17.24 11.95
14.10.08 4.20 1.80 12.71 18.31 9.46
28.05.09 4.60 4.72 2.53 -- 9.79
17.11.09 5.09 3.25 3.94 6.38 8.48
06.05.10 4.90 -- 10.31 3.69 7.55
03.01.11 6.20 1.95 3.97 3.95 6.89
09.06.11 6.71 3.77 2.41 3.73 9.37
01.09.11 6.75 26.84 5.38 4.39 5.36
01.03.12 7.11 6.65 8.73 3.39 3.55
15.10.12 9.45 1.52 2.31 2.93 3.42
21.01.13 8.28 -- 4.06 5.35 4.31
17.10.13 9.71 3.21 25.68 4.06 4.20
20.03.14 9.65 -- 5.25 4.66 3.96
01.09.14 7.79 -- -- -- 11.12
06.11.14 0.33 -- -- -- --
19.02.15 0.38 1.41 -- -- --
08.06.15 0.53 0.62 0.86 -- --
Datum PSA 1* 2* 4* 8*
09.09.15 0.63 1.02 0.76 -- --
30.11.15 0.58 -- 3.69 1.31 --
01.03.16 0.56 -- -- 1.84 --
31.05.16 0.49 -- -- -- --
07.09.16 0.70 0.53 1.62 6.56 --
02.12.16 0.90 0.65 0.58 1.59 1.43
01.03.17 0.74 -- 5.98 2.49 2.11
02.06.17 0.83 1.54 -- 1.32 3.07
31.08.17 0.73 -- -- 16.20 9.31
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           

Mein Bericht

Übersetzen auf:
Englisch    
Französisch    
Spanisch    

Datum Δ 

letzter PSA vom

Erfahrungsberichte

       
27.07.2000 2.30 27.07.00
Schon bei diesem (rückwirkend betrachtet harmlosen) PSA-Wert Panikmache seitens des Hausarztes: Dringend biopsieren! Lebensgefahr!
       
11.05.2006 3.80 22.02.06
Inzwischen bei einem Urologen in Behandlung, der mich weich klopft: Bei diesem PSA-Wert ist dringendst eine Biopsie angeraten! Sextantenbiopsie ohne Betäubung und ohne Ergebnis.
       
09.06.2011 6.71 09.06.11
Ein mit dem Stichwort "Naturheilkunde" werbender Urologe verordnet eine Packung "Prostagutt forte". Wenn danach die PSA-Konzentration nicht signifikant gesunken ist, sei eine erneute Stanzbiopsie unumgänglich. Lokale Betäubung? Fehlanzeige! "Wir sind doch hier nicht beim Zahnarzt".
       
29.09.2011 6.75 01.09.11
Ultraschall-Elastographie in der Martini-Klinik Hamburg. Biopsie mit 12 randomisierten Stanzen und 2 gezielten Stanzen aufgrund der Elastographie. Wieder negativ. Immerhin: Hier gab es 2 Lidocain-Spritzen lokal. Insgesamt ist die Prozedur weniger traumatisch als die 6 Stanzen beim niedergelassenen Urologen.
       
11.06.2014 9.65 20.03.14
Die Probleme beim Wasserlassen nehmen zu.
Versuche es seit einem halben Jahr mit einer Ernährungsumstellung auf vegane Rohkost. Das braucht natürlich mehr Zeit um zu wirken. Um Zeit zu gewinnen, beginne ich mit ISK (intermittierender Selbstkatheterisierung).
       
12.09.2014 7.79 01.09.14
Massive Unterkühlung beim Wassersport. Monatelange Harnwegsinfekte mit hohem Fieber.
Laserenukleation der Prostata (TURP). Werde gedrängt, vorher eine Sättigungsbiopsie durchführen zu lassen, um ggfs. statt der TURP gleich eine Resektion durchzuführen. Dazu fehlt mir jetzt die Stärke, ich will erstmal das dringendste Problem lösen. Ausserdem denke ich, in Sachen Biopsie genug ausprobiert zu haben.
Der pathologische Befund nach der OP: Ein Karzinom, Gleason 3+3
       
06.11.2014 0.33 06.11.14
Beginn der "Active Surveillance" beim niedergelassenen Urologen: Alle 3 Monate PSA-Messung und Ultraschall. Werde von vielen Seiten gewarnt, dass jährliche Biopsien zur AS dazu gehören. Der Urologe hält es nicht für notwendig. Ich schätze sehr, dass er nichts unnötiges unternimmt, bin aber auch hin und wieder verunsichert.
       
06.12.2016 0.90 02.12.16
Als sich das PSA innerhalb von 2 Jahren seit der TURP wieder verdreifacht hat, sagt der Urologe, dass man sich bald über die Alternativen "OP oder Bestrahlung" Gedanken machen muss. Dann sinkt das PSA wieder, und die Ruhe kehrt zurück.
       
03.04.2017 0.74 01.03.17
MRT der Prostata. Befund: Suspekte Areale. Der Urologe sieht keine Notwendigkeit für weitere Maßnahmen, da das PSA nicht weiter steigt.